GTC Modul 2 – Claims Control (DE)

Module 2 - Cl - Mai 2021

GTC Modul 2 – Addition-Claims Control (Schema oben)

Das GTC Project Addition-Claims Kontrollmodul liefert (aufbauend auf dem Basis Modul 1) die detaillierte Kontrolle der ausgeführten Additional Works, die vom Client nach Projektstart ohne Vertragsnachtrag zu Scope, Kosten und Zeit instruiert werden, vom Contractor als Additions ausgeführt und dann als Claims geltend gemacht werden. Die detaillierte Kontrolle umfasst die Entwicklung der Addition-Claims auf allen Schedule-Ebenen über die gesamte Ausführungszeit der Additions, inklusive zugehöriger Projektdokumentation. 

GTC Features & USPs – Your Benefits 

    1. Planung der Additional Works = Plan (additional Contractual Scope, additional Cost and Time)
    2. Planung uns Analyse der verschiedenen Additional Works (Claims) 
      • CAT Additions = Combined Addition Tasks = Task ohne zusätzliche Ausführungszeit;
      • SAT Additions = Separate Additions Tasks = Task mit zusätzlicher Ausführungszeit
    3. Modul 2 kontrolliert / analysiert -neben den Contract Works- detailliert alle einzelnen Addition-Claims während der Projektausführungszeit.
    4. Modul 2 liefert für den aktuellem Monat sowie alle vorherigen Monate jeweils ungefähr 50 Schedule Tasks vs. mehr als 20 Datenspalten. Die Projektdaten können variabel über 4 unterschiedliche “Kosten-Visualisierungs-Dashboards” und ein “% Visualisierungs-Dashboard” dargestellt werden.
    5. Modul 2 liefert die zeitliche und kosten massige Entwicklung der Additions.

Beispiele für die Claims-Analyse (GTC Software):

Claims deliverables

 

PROJECT PERFORMANCE ANALYSIS Dashboard (Contract & Addition-Claims):

Module 2 - Add.&Claims Control 2