Problem und GTC Solution (DE)

Problem und GTC Solution

Trotz der großen Anzahl der auf dem Markt verfügbaren PM Software & PM Systeme, erleiden nationale und internationale Projektinvestitionen erhebliche Project failures (Kosten- / Terminüberschreitungen) aufgrund verschiedener PM-Defizite / -Probleme.

Beispiel für Probleme: Endbericht 2015, BMVI (Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur): Reformkommission – Bau von Großprojekten, Kapitel 7, Projektmanagement (Komplexität beherrschen – kostengerecht, termintreu und effizient).

Defizite / Probleme:

    1. Verantwortlichkeiten, Schnittstellen, Verfahrenswege und Leistungsbilder: von Projektleitung nicht immer eindeutig definiert bzw. zu wenig transparent. Negativ Folgen: Reibungsverluste und Zeitverzögerungen.
    2. Qualität der Projektsteuerung: „SOLL-IST-Vergleiche“ zu Leistungen und  Terminen finden nicht in ausreichendem Maße statt.
    3. SOLL-IST-Vergleiche: meist nur rückwärtsgewandt und enthalten keine Prognosen über die zukünftige Entwicklung.
    4. Projektstatusberichte: zu komplex, nicht empfängerorientiert, zu viele irrelevante Informationen & zu wenig messbare Größen.
    5. Wesentliche Basis-Informationen für Projektentscheidungen: für Entscheider nicht immer sofort erkennbar.
    6. Projektunsicherheiten: werden häufig nicht aufgeführt! Notwendige Informationen werden nicht oder nur unvollständig wahrgenommen. Wesentliche Folgen: unsachgemäße oder verspätete Entscheidungen. Unsicherheiten und Lücken werden später zu Fakten in Form eingetretener Risiken, die nur verspätet den Weg in einen Bericht, wenn es zum Gegensteuern meist zu spät ist, finden.

Zur Lösung dieser Probleme hat GTC in den letzten Jahren ein digitalisiertes Project Performance Control System entwickelt (GTC System), das auf den Folgeseiten näher vorgestellt wird.

    • GTC Performance Control
    • GTC Performance Analyse
    • GTC Example Projects