GTC Proof for Claims (DE)

Claims – Probleme  

In Fällen von Claims hat die Rechtsprechung weltweit hohe Anforderungen an den Nachweis von Ursache & Wirkung (Beweislast), die eine Störung oder sogar einen Produktivitätsverlust des Projektfortschritts verursacht haben. Adäquate Dokumente, die den kausalen Zusammenhang zwischen Ursache & Wirkung belegen, sind die Grundlage für einen erfolgreichen Nachweis zur Durchsetzung von Claims.

Selbst in Fällen, in denen sich die Projektstakeholder im Grundsatz darüber einig sind, dass es zu Claims mit zugehörigen Kosten- & Zeitauswirkungen gekommen ist, können meist die Kosten- & Zeitauswirkungen der Höhe nach nicht einvernehmlich geklärt werden (Störungsperiode & Einfluss auf Completion Time und Fertigstellungsdatum). Gründe dafür:

      1. Die Beziehung zwischen Kostenplanung und Ausführungsplanung ist im Rahmen des Contract Agreements nicht oder nicht adäquat dokumentiert worden (Plan / Baseline).
      2. Änderungen in der Ausführungsplanung (Actual vs. Plan / Baseline) werden nicht geeignet präsentiert bezüglich Inhalt und Verursachung.
      3. Verfolgung und Aufzeichnung der aktuellen Projektausführung sind nicht vollständig ausgearbeitet bzw. ohne spezifische Referenzen zu dem Plan / der Baseline.
      4. Störungen werden nicht adäquat anerkannt bzw. bestätigt und entsprechend rechtzeitig angezeigt.
      5. Während der Ausführung werden Dokumente zu den Störungsursachen präsentiert, jedoch keine Dokumente zu den resultierenden Auswirkungen.
      6. Einwirkungen auf interne Störungen bleiben oft unberücksichtigt.
      7. Im Falle der juristischen Überprüfung können oft die Nachweise für die Störungsursachen präsentiert werden, jedoch nicht für die resultierenden Auswirkungen.

Claims – GTC Lösung 

Das GTC System schafft durch seine digitalisierte und faktenbasierte Kontrolle und Analyse des monatlichen Projektfortschritts und der durch Disruptions und / oder Additions verursachten Kosten- und Terminvarianzen gleichzeitig die Grundlage zur Lösung der beschriebenen Claims Probleme.

Ferner liefern die über die Projektlaufzeit mit dem GTC System generierten Dokumente das Fundament für das strategische Management zu folgenden Punkten:

      • Durchsetzung eigener Claims / Disputes und Abwehr von Counter Claims
      • Durchsetzung von Extension of Time Claims (Auftragnehmer gegenüber Auftraggeber)
      • Abwehr von Liquidated Damages Claims zu Delays (Auftraggeber gegenüber Auftragnehmer)
      • Erreichung des Project-Completion Certificate und der vertraglichen Auswirkubgen (z. B. Schlussrechnung bzw. Schlusszahlung, Risikoübergang, Beginn Garantieperiode, Rückgabe von Garantien, Schließung von LOCs (Letter of Credits)  & Versicherungen, Projektabschluss, etc.)
      • Lessons Learned (Quality Assurance / Quality Control) für abgeschlossene-, aktuelle und zukünftige Projekte. 
      • Project Suspension / -Termination Fälle (sofern relevant)